WUFI® Mould Index VTT

Der Postprozessor WUFI® Mould Index VTT ist in Kooperation des finnischen Forschungsinstituts VTT mit dem Fraunhofer IBP entstanden. Hannu Viitanen und Tuomo Ojanen beschäftigen sich dort seit vielen Jahren mit den Wachstumsbedingungen von Schimmelpilzen auf Holz und anderen Baumaterialien. Das in [1,2,3] detailliert beschriebene mathematisch-empirische Modell prognostiziert das Schimmelpilzwachstum dementsprechend in Abhängigkeit vom Untergrundmaterial, der Temperatur und der relativen Feuchte und bewertet es mit dem sog. Mould Index (MI), der die Bewuchsintensität anhand einer leicht verständlichen sechsstufigen Skala angibt. Dabei wird auch berücksichtigt, dass in längeren trockenen Phasen ein Rückgang des Bewuchses zu verzeichnen ist. Die Bewertung des Schimmelpilzwachstumsrisikos nach diesem Ansatz wurde mittlerweile auch in den nordamerikanischen ASHRAE Standard 160 zur hygrothermischen Beurteilung von Bauteilen und Gebäuden aufgenommen.

Contine reading

Frohe Weihnachten!

150x133_News_WeihnachtenDas WUFI-Team wünscht Ihnen und Ihrer Familie besinnliche und erholsame Weihnachten. Auch wir gehen in die Weihnachtspause und sind ab dem 9. Januar 2017 wieder mit dem gewohnten Support für Sie da. Der Vertrieb über den Webshop läuft natürlich auch über die Weihnachtszeit ganz normal weiter.

Umschlaufter Sparren eindimensional! – Neuer Praxis-Leitfaden zur vereinfachten Berechnung umschlaufter Sparren

Wird ein geneigtes Dach im Zuge einer Sanierung nachträglich mit einer Zwischensparrendämmung versehen, wird häufig die Verlegung einer dampfbremsenden Folie erforderlich. Bei der Sanierung von außen ist eine gängige Variante die Verlegung mit Umschlaufung der Sparren. Dabei wird die Folie von außen um die freigelegten Sparren geführt und mit Anpressleisten seitlich am Sparren befestigt. Dabei gilt es allerdings folgendes zu beachten:

Contine reading

Forschungsprojekt Klimamodelle abgeschlossen!

Je höher der Dämmstandard von Bauteilen ausfällt, desto weniger Wärme steht für deren Trocknung zur Verfügung. Bei dichterer Bauweise steigt zudem die Raumluftfeuchte. Beides zusammen bedingt auch höhere Anforderungen an den Feuchteschutz, der heute zunehmend mit Hilfe hygrothermischer Simulationsverfahren wie zum Beispiel mit WUFI® überprüft wird. Diese Verfahren benötigen geeignete Klimadaten. Um die noch vorhandenen Lücken zu schließen, wurden im Rahmen des Projekts u.a. folgende Themen bearbeitet:

Contine reading

Veranstaltungshinweis: Fachsymposium Dämmstoffe und Dämmsysteme

150x100_News_Fachsymposium-DämmstoffeIm Rahmen des Fachsymposiums werden innovative Produkte und Erkenntnisse aus der Forschung im Bereich der Gebäudedämmung vorgestellt. Die Einsatzmöglichkeiten und -grenzen unterschiedlicher Wärmedämmsysteme und -materialien werden diskutiert und bisher wenig beachtete Vorteile der Gebäudedämmung vorgestellt.

Wann: 11. Oktober 2016
Wo: Fraunhofer Institut für Bauphysik IBP in Stuttgart

Contine reading