WUFI® Pro Update-Übersicht

Hier finden Sie einen Überblick über den aktuellen Versionsstand von WUFI® Pro sowie die dazugehörigen Datenbanken und Tools.

Die interne Versionsnummer Ihres WUFI® Pro können Sie im Menüpunkt „? → Über WUFI“ abfragen.
Die aktuelle interne Versionsnummer von WUFI® Pro ist 6.2.1.

06.04.2018

WUFI® Pro

6.2.1

  • Unterstützung von FullHD Displays.
  • Probleme beim Öffnen und in der Darstellung des Klimadialoges wurden behoben.
  • Korrekturen an Material- und Konstruktionsdatenbank wurden vorgenommen.
WUFI®

Graph 2.20.0

  • Lange Wartezeiten beim Drucken behoben.
  • Probleme beim Öffnen einiger Ergebnisdateien behoben.
  • Kleinere Bugfixes und Korrekturen wurden vorgenommen.
 

31.03.2017

Wufi® Pro

6.1.1.2115

  • Die adaptive Zeitschrittsteuerung wurde in einer verbesserten Version wieder aufgenommen.
  • Die Strahlungsrose im Klimaanalyse-Dialog hat nun eine Legende zur Erläuterung der im Diagramm benutzten Farben.
  • Inkonsistenzen beim Umschalten zwischen SI- und IP-Einheiten wurden beseitigt.
  • Inkonsistenzen, die auftreten konnten, wenn eine abgespeicherte Projektdatei in einer anderen Sprache geöffnet wurde, sind beseitigt.
  • Ein Fehler in den Temperatur-Transferkurven der Optionen „Feuchtelast gering“ und „Feuchtelast normal + 5%“ für das Innenklima-Modell „EN 15026 / WTA 6-2“ erzeugte zu hohe Innentemperaturen. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Im Rechenmodus „explizite Strahlungsbilanz“ wurde bei Verwendung eines windabhängigen Wärmeübergangskoeffizienten und manuell eingegebenem Strahlungsanteil irrtümlich der des konstanten Wärmeübergangskoeffizienten abgezogen. Dieser Fehler wurde behoben.

Materialdatenbank

DB 26.0

  • Die Suchfunktion der Datenbank wurde verbessert.
  • 12 neue Holzwerkstoffe (aus dem AIF-Projekt) wurden in die Materialdatenbank aufgenommen.
  • 18 neue Firmenprodukte wurden in die Materialdatenbank aufgenommen. Eine Liste finden Sie hier unter „Materialkenndaten: Firmenprodukte“.
  • Die Nordamerikanische Materialdatenbank und die Beispielprojekte wurden überarbeitet und ergänzt.

Wetterdaten

  • Die neu entwickelten Hygrothermische Referenzjahre (HRY) für Deutschland, welche die deutschen Klimaregionen mit 11 repräsentativen Standorten abdecken, sind jetzt in WUFI® verfügbar
    • Braunlage, Chemnitz, Fichtelberg, Fürstenzell, Hamburg, Kassel, Lindenberg, Mannheim, Potsdam, Stötten, Warnemünde
  • Für jede dieser Klimaregionen stehen neben dem normalen HRY außerdem ein kaltes HRY und eine achtjährige Bemessungs-Klima-Sequenz zur Verfügung.
  • Wetterdateien für fünf neue Orte in Italien wurden aufgenommen:
    • Agrigento, Bari, Catania, Cosenza, Oristano
  • Für Klimadateien in WUFI®’s Benutzerverzeichnis wurden vom Benutzer ergänzte geographische Daten nicht an das Programm übergeben, wenn die Option „Auf Karte anzeigen“ nicht gesetzt war. Dieser Fehler wurde behoben.
  • Wenn WUFI® voreingestellt im IP-Modus betrieben wurde, konnte es vorkommen, dass kein Klima auswählbar war. Dieser Fehler wurde behoben.
 

19.05.2016

Wufi® Pro

6.0.2.2027

  • neue Materialdatenbank-Oberfläche mit übersichtlicher Baumstruktur, komfortabler Suchfunktion und neuen Möglichkeiten zur Verwaltung der benutzerdefinierten Daten
  • neues Klima-Menü mit Auswahl des Standorts auf der Weltkugel, weiteren Analysen der Klimadatei und Darstellung der Verläufe aller enthaltenen Klimaelemente
  • benutzerdefinierte Klimadatenbank mit der Möglichkeit, eigene Standorte auf der Karte darzustellen
  • Verbesserungen für eine einfachere und intuitivere Bedienung
  • neuer, noch stabilerer und schnellerer Rechenkern
  • Erweiterung des Raumklimamodells entsprechend der Neufassung des WTA-Merkblatts 6-2. Weitere Aktualisierungen, die auch eine freie Kombinationsmöglichkeit der Raumklimamodelle bieten, erfolgen zeitnah über ein kostenloses Update.
  • Die Programmoberfläche ist nun in 13 Sprachen verfügbar, neu hinzugekommen ist die chinesische Version. Die Programmhilfe ist jetzt in vier Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Japanisch und Französisch.

Materialdatenbank

DB 26.0

  • Erweiterung der Materialdatenbank um eine Vielzahl neuer Materialkenndaten

Wetterdaten

  • Zusätzliche Wetterdaten zu 20 südkoreanischen Standorten

Wufi® Graph

2.13.5

  • WUFI® Graph für die Auswertung der Ergebnisse erlaubt erstmals den direkten Vergleich verschiedener Varianten in einem Bild, den Vergleich zwischen WUFI® Pro (1D) und 2D-Simulationsergebnissen sowie die Auswertung der Verhältnisse über mehrere Gitterelemente – auch für die relative Feuchte. Dadurch wird unter anderem die Bewertung von Holzbauteilen gemäß dem neuen WTA-Merkblatt 6-8 – »Feuchtetechnische Bewertung von Holzbauteilen« inklusive der dort genannten Anforderungen für die Bewertung des instationären Holzfäulerisikos ermöglicht.
 

28.01.2015

Wufi® Pro

5.3.4.1363

  • #899: Der Dialog zur Auswahl der Quellstärke-Steuerdatei bei Wärme-, Feuchte- oder Luftwechselquellen ließ sich nach erfolgter Dateiauswahl nicht mehr schließen. Dieses ab Version 5.3.3 auftretende Problem wurde behoben.
  • #1005: Die Online-Hilfedateien wurden seit Version 5.2 stets in allen drei vorliegenden Sprachen (deutsch, englisch, japanisch) installiert, damit beim Umschalten der Sprache in WUFI® auch die Hilfetexte entsprechend umgeschaltet werden können (sofern in entsprechender Sprachversion vorhanden). Jetzt funktioniert das Umschalten der Hilfetext-Sprache auch tatsächlich.Ein Problem mit der Sprachverwaltung der Datenbank bei der Installation japanisch-sprachiger WUFI-Versionen wurde behoben.

Materialdatenbank

DB 24.78

  • Zwei generische Erdreichmaterialien wurden in „Generische Materialien“ aufgenommen.
  • Neun Erdreichmaterialien für rein thermische Rechnungen wurden den „Materialien für thermische Berechnungen“ hinzugefügt.
  • Zwölf aus einer Erdreich-Datenbank abgeleitete Erdreichmaterialien wurden in die „Nordamerikanische Datenbank“ aufgenommen.
  • Absorptions- und Emissionskoeffizienten für „Gründach, generisches Modell“, „Gründach, Optigrün-Modell“ und „Kiesdach, generisches Modell“ wurden in die Koeffizienten-Auswahlliste aufgenommen.

 

02.12.2014

Klima-Reader

  • #978: Einige der stündlichen Innenklima-Modelle in WUFI-Pro und WUFI-2D werden aus dem vom Benutzer gewählten stündlichen Außenklima-Datensatz abgeleitet. Bei der Verwendung eines mehrjährigen Außenklima-Datensatzes leitete die von WUFI-Pro und WUFI® 2D verwendete Klima-Reader-Prozedur das Innenklima nur vom ersten Jahr des Außenklima-Datensatzes ab und benutzte diese Innenklima-Daten des ersten Jahres auch für die übrigen Jahre. Dieser Fehler wurde behoben.

Klima-Reader

  • #979, #829: Es konnte beim Öffnen des Zweiges „Bauteilaufbau“ des Projekt-Explorers vorkommen, dass WUFI® abstürzte. Dieses Problem wurde behoben.
  • #994: Der μ-Wert 1500000 der „Dampfsperre (sd=1500m)“ entspricht in IP-Einheiten der Permeabilität 8.6e-5 perm inch und wird beim Umschalten der Einheiten auch so umgerechnet. Wurde die Dampfsperre von einem auf IP-Einheiten umgeschalteten WUFI® aus der Datenbank gelesen, so wurde wegen einer zu geringen Anzahl berücksichtigter Nachkommastellen die gelesene Permeabilität auf Null gerundet. Jetzt werden beim Einlesen aus der Datenbank bei Bedarf mehr Nachkommastellen zugelassen.

 

16.05.2014

WUFI® Pro

5.3.1.1273

  • #824, #883: In der Drop-Down-Liste für die Sprachauswahl ist jetzt vor jeder Sprachbezeichnung ein Icon der jeweiligen Landesflagge eingefügt. Wer versehentlich z.B. auf Finnisch umgeschaltet hat, kann jetzt auch auf Deutsch zurückschalten, ohne zu wissen, dass dazu der Eintrag „Saksa“ ausgewählt werden muss.
  • #828: Wenn bei der ASCII-Ausgabe eines Profils die Zieldatei bereits existierte und die „Überschreiben?“-Rückfrage mit „Nein“ beantwortet wurde, resultierte ein Ausgabefehler. Dies wurde behoben.

Wärmedurchgang

  • Die deutschsprachige Version des Wärmedurchgangs-Postprozessors hat jetzt auch einen deutschsprachigen Hilfetext.

WUFI Bio

  • Die neue WUFI-Bio-Version hat die Versionsnummer 3.2.WUFI-Bio kann nun zwischen den Sprachen deutsch, englisch und japanisch umgeschaltet werden.Die Sprachauswahl wird automatisch von WUFI-Pro übernommen, kann jedoch auch über ein separates Umschalt-Tool vorgenommen werden.Der gesamte Datensatz kann nun als Projektdatei abgespeichert werden.Die Farben der Kurven können nun vom Benutzer ausgewählt werden.

 

Datenbank

DB 24.77

  • Die Vakuumdämmplatte generisch” wurde neu in die Materialdatenbank aufgenommen.
  • Der Datenbankeintrag für den Bayosan LeichttonMörtel LTM 81® wurde korrigiert (die Rohdichte auf 988 kg/m³, der w-Wert auf 0.027 kg/m2s0.5 = 1.6 kg/m2h0.5).
  • Es wurden 50 neue Produktmaterialien in die Materialdatenbank aufgenommen:

Wetterdaten

  • Wetterdaten für Hradec Králové und Mailand wurden neu in den Lieferumfang aufgenommen.
  • Es wurden Wetterdateien für Bordeaux, Brest, Nancy, Marseille und Trappes in den Lieferumfang aufgenommen.
  • Die Wetterdatei für Kassel wurde entfernt, da Zweifel bestanden, ob sie den heutigen Anforderungen noch genügt. (Die Testreferenzjahre für Kassel sind nach wie vor vorhanden.)

 

20.12.2013

WUFI Pro

5.3

  • #813, #587: Das Umschalten zwischen den verschiedenen Sprachversionen von WUFI® wurde bisher durch das separate Tool „WUFI5_Lan.exe“ im „Tools“-Verzeichnis ermöglicht, welches jedoch Administratorenrechte erforderte. Jetzt kann auch von Nicht-Administratoren über den Menüeintrag „Sprache“ im Menü „Einstellungen“ umgeschaltet werden. Ein Sprachwechsel erfordert einen Neustart von WUFI.
  • #453: WUFI® interpoliert zwischen den Tabelleneinträgen für einen feuchteabhängigen µ-Wert logarithmisch. In der betreffenden Grafik wurden die Tabelleneinträge jedoch bisher durch gerade Linienzüge verbunden, was einer linearen Interpolation entspräche. Um die Grafik in Übereinstimmung mit der tatsächlich verwendeten Interpolationsmethode zu bringen, wird ihre y-Achse jetzt logarithmisch unterteilt, so dass die geraden Linien in der Grafik nun einem exponentiellen Kurvenverlauf entsprechen. Das resultiert in der aktuellen Version leider in etwas unanschaulichen logarithmischen Achsenbezifferungen, die aber in künftigen Versionen überarbeitet werden.