Informationen zur Aufnahme von Daten in die WUFI® Datenbank

Aufnahme von Materialkenndaten

In die WUFI® Materialdatenbank werden Datensätze aufgenommen, die bei uns im Haus gemessen und überprüft wurden, sowie Datensätze, die von uns auf Grundlage von Messungen durch unabhängige Prüfeinrichtungen erstellt wurden. Gerne bieten wir Ihnen an, Ihre Materialkennwerte in unsere Datenbank aufzunehmen.

Die für den Datenbankeintrag benötigten Materialkennwerte sind abhängig von der Art des Materials. Welche Daten für welches Material benötigt werden, können Sie dieser Tabelle entnehmen.

Eine Auflistung der  Normen und Messverfahren zur Bestimmung der Materialkennwerte finden Sie hier.

Die Konditionen zur Aufnahme sind im Folgenden erläutert:

Aufnahmevoraussetzungen

  • Materialkennwerte aus Messungen des Fraunhofer IBP oder Prüfzeugnis einer unabhängigen (möglichst für den Bereich akkreditierten) Prüfeinrichtung.

Zusatzinformationen zum Datensatz (optional)

  • Firmenlogo
  • Link auf Ihre Webpräsenz
  • Bilder (max. 5)
  • Infotext (Anwendungsbereich, Merkmale, usw.)
  • Firmeninformation (Homepage, Kontakt, usw.)
  • Ggf. mehrsprachig möglich

Gebühren:

  • Erstellung und Plausibilitätsprüfung des Datensatzes 250 € – 800 €, je nach Materialtyp*
  • Müssen die Messergebnisse nachbearbeitet werden (z.B. Umrechnung oder Anpassung), können je nach Aufwand zusätzliche Kosten anfallen
  • Aufnahme in Materialdatenbank 250 €/Material
  • Änderungen werden nach Aufwand abgerechnet
  • Keine laufenden Gebühren

* für beim IBP gemessene Materialien beträgt die Erstellungsgebühr immer 250 €.


Aufnahme der Strahlungskennzahlen an der Oberfläche

Weiterhin besteht die Möglichkeit, Werte für die kurzwellige Strahlungsabsorption und langwellige Strahlungsemission für Ihr Material (z.B. Dachbahn) in die WUFI® Datenbank einzufügen.

Die Werte werden in der Auswahlliste für die Strahlungseigenschaften bei den Einstellungen der Oberflächenübergangskoeffizienten mit Firmen-, Produktnamen und Farbbeschreibung hinterlegt.

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Messwerte für kurzwellige Strahlungsabsorptionszahl und langwellige Strahlungsemissionszahl.
  • Messung bei uns im Haus oder Prüfzeugnis einer unabhängigen (möglichst für den Bereich akkreditierten) Prüfeinrichtung

Gebühren

  • 100 €/Material
  • Keine laufenden Gebühren

Hinweise zur Messung

  • Kurzwelliger Absorptionsgrad:
    • repräsentativ für den solaren Wellenlängenbereich (z.B. 300 nm – 2500 nm), nicht Hellbezugswert, der sich auf den visuellen Wellenlängenbereich beschränkt
  • Langwelliger Emissionsgrad:
    • repräsentativ für Wellenlängen um das Emissionsmaximum bei 10 Mikrometern
    • für Materialtemperatur = ca. Umgebungstemperatur
    • bevorzugt: hemisphärisch statt in Normalenrichtung

Kontakt

Bei Interesse oder Fragen zur Aufnahme ihrer Produkte in die WUFI® Datenbank kontaktieren Sie uns bitte unter hilfe@wufi.de.